Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von Angern

 Die Familie hat zweifellos ihren Namen von dem Schlosse Angern, nördlich Magdeburg an der Elbe gelegen. Dieses Schloß ging Anfang des 18. Jahrhunderts auf die Familie v.d. Schulenburg über.
Ein Halt v. Angern befand sich in den Jahren 1226 und 1227 bei den Mark- grafen Johann und Otto zu Havelberg und zu Stendal. 1240 und 1241 war ein Ritter dieses Namens bei Verhandlungen der genannten Markgrafen bei Verhandlungen in Brandenburg zugegen.

In silber-schwarz geteiltem Schild zwei zu Haken ausgebogene Pfeilschäfte in gewechselten Farben, ins Andreaskreuz gestellt. Auf dem gekrönten Helm mit schwarz-silbernen Decken die Schildfigur zwischen zwei goldenen Hirsch- stangen.

Schloß Angern 1848, durch die Grafen v.d. Schulenburg auf den Grundmauern der ehemaligen Wasserburg errichtet.