Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von Bornstedt

Zur altmärkischen Ritterschaft zählte auch zu Ende des vorigen und zu Beginn dieses Jahrhunderts der Oberforstmeister der Altmark v.B., welcher die Güter Vollenschier, Königsmarck und Meseberg 1794 und noch 1807 besaß. Seitdem ist diese noch blühende, aus dem Erzstift Magdeburg stammende und vornehmlich im Stift Halberstadt lange begütert gewesene Familie in der Altmark nicht mehr ansässig.

Schild: In b. eine w. aufgestülpte r. Zipfelmütze. Helm: Schildfigur, oben besteckt mit 4 Straußenfedern, abwechselnd w. und r. Decken: Links r. und B., rechts w. und r.

Ein Siegel Pauls v.B. von 1492 zeigt einen hohen, oben abgerundeten und mit Hahnenfedern besteckten Hut mit runder Krempe.