Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von Mandelsloh

Uraltes ritterliches Geschlecht des Fürstentums Lüneburg, aus Mandelsloh stammend, bisweilen auch Mandelsen; früher reich begütert, angesehen, und durch bedeutende Persönlichkeiten, besonders im Kriegsdienste, hervorragend. In seiner Stammheimat noch jetzt im Besitz des Ahnensitzes Mandelsloh und der alten Familiengüter Hilperdingen, Ribbensbüttel, Dündorf u.a. Sonst auch Grundbesitz im Magdeburgischen, Mecklenburg, der Altmark, Thüringen, Mark Brandenburg, auch in Ostpreußen und Schlesien.
Schild: Auf Blau ein von Rot und Silber längstgestreiftes Jagdhorn.
Helm: R.-w.-b. bewulstet. Weißer Totenkopf, durch die Augenhöhlen mit 2 Schwertern nach unter über Kreuz durchbohrt, oben besteckt mit einem Pfauenfederbusch.Decken: Links b. und w., rechts r. und w.