Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von Meibohm

Der Braunschw.-Lüneburgische Hofrat und Kanonikus Johann Heinrich Meibohm wurde unterm 3. Juni 1755 nobilitiert auf Grund eines dem Professor zu Hildesheim und Abgesandten zu Prag Heinrich M. von König Rudolph II. 1590 erteilten Adelsbriefes. Meistens im Hannöverschen, doch auch gegenwärtig in Preußen mehrfach bedienstet und in der Altmark auf Falkenberg angesessen

Schild: Von R. und G. quadriert. 1 und 4 ein w. Schwan mit ausgebreiteten Flügeln, 2 und 3 ein schräglinksgestellter gr. Baum
mit ausgerissenen Wurzeln und Rasen. Helm: Gekr., eine g. Lilie inmitten eines # offenen Fluges. Decken.R. und w.