Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von Meseberg

Der 1813 in einem Gefecht im Kriege gebliebene Leutnant v.M. ist wohl ein Sohn des 1795 geadelten Obersten v.M. Die Schlichtingsche Wappenhandschrift gibt folgendes Wappen an:

Schild: W. mit einer g., etwas schräggestellten, Hakenleiter vor einem gr. Kranz. Helm: Pfauenschwanz. Decken: R. und w.