Adel
der
Altmark

Die
Wappen

Meyern von Hohenberg

Aus dem Bayreuther Voigtlande stammend und hier früher begütert; Wappenbrief von König Rudolph II. 1590. Adels- diplom aus dem Anfange des vorigen Jahrhunderts (17..) für Joh. Gottfried M., Geh. Justitzrat in Hannover. Begüterung in der Altmark, von dem dortigen Gute Hohenberg mit Preuss. Genehmigung vom Jahre 1815 M.v.H. geheißen.

Schild: Quergeteilt, oben in W. ein # Adler, unten auf R. ein w. Sparren, begleitet oben von 2 Maiblumenblüten, unten von einer w. Rose.
Helm: Gekr., 3 w. Staußenfedern, überdeckt von einem r. Schrägrechtsbalken, der mit 3 w. Maiblumenblüten belegt ist.
Decken: Links # und w., rechts r. und w.