Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von Oberg

Die Familie v. Oberg stammt aus Niedersachsen und nennt sich nach dem Ort südlich von Peine. 1803 in den Preussischen Grafenstand erhoben starb die Familie 1861 aus. In der Altmark als Vogt der markgräflichen Burg Salzwedel bekannt, zeitweilig Besitz von Altenhausen.Weiterhin saßen Vertreter dieses Geschlechts auf der Burg Oebisfelde, andere besaßen das Dorf Köckte.

In goldenem Schild zwei schwarze Rauten nebeneinander. Auf dem Helm mit schwarz-goldenen Decken eine goldene Säule, bekrönt von 3 Pfauenfedern, fer Fuß von 8 Kugeln, abwechselnd schwarz und gold umgeben, beseitet von zwei Rauten rechts silber, links schwarz.