Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von Rintorff

Das angesehene und ehemals reich begüterte Geschlecht von Rintorff (Rindtorf) besaß u.a. Gr. Ellingen, Flessau, Giesenslage, Grassau, Rindtorf, Rochau, Rönnebeck, Parishof-Wendemark, Hindenburg, Gethlingen und Iden. 1784 starb die Familie aus.

Das Wappen zeigt einen roten Stier auf grünem Boden in silbernem Feld, um den Hals ein goldenes Band, dessen silberne Enden weit abflattern. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken, der Stier wachsend zwischen zwei rot-silber geteilten Hörnern.