Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von Santersleben

Schon um das Ende des 14. Jahrhunderts erlosch derjenige Zweig des sehr alten, mit Dietrich v.S. 1215 zuerst auftreten den Geschlechts des Erzstifts Magdeburg, der sich zu Ende des 13. Jahrhunderts in der Gegend von Gardelegen niederge lassen hatte. Hier waren 1310 Johann und Dietrich v.S. begütert, nach ihnen Ritter Henning v.S., der an der Spitze der Gardelegener Ritterschaft stand. Ein Siegel des letzteren macht uns mit dem Wappen des Geschlechts bekannt, aus welchem die gleichfalls erloschenen Lindstedt in der Altmark abstammen.

Schild: Drei Widerhaken oder Wolfsangeln, 2 zu 1 gestellt.