Adel
der
Altmark

Die
Wappen

von der Weyde

 Ein Ritter Nicolaus v.d.W. verkaufte gemeinschaftlich mit einem Knappen Heinrich v.d.W. 1316 der Stadt Werben den nahegelegenen Hof Weide. Die Verkäufer hatten sich zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich schon nach der Prignitz begeben, wo ihr Nachkommen lange Zeit begütert waren (Gantikow bei Kyritz) und zu den Vornehmsten des Landes gehörten. In der Mitte des 17. Jahrhunderts erlosch das Geschlecht. Das Allianzwappen der Anna v.d.W., vermählt mit Jobst v. Hopkorff zeigt folgendes Wappen:

Schild: G. mit b. Schrägrechtsbalken, der mit 3 w. Rosen belegt ist. Helm: Inmitten eines offenen b. Fluges ein wachsendes, g. gekleidetes, vor sich hingekehrtes Frauenbild, in der halb ausgestreckten Rechten 3 w. Rosen an gr. Stengeln haltend, die Linke in die Hüfte gestemmt. Dahinter 3 r. Fähnlein an g. Stangen, 2 links- und 3 rechtshin abflatternd.